Was wir wissen

TYPO3 v11.3 – über Funktionen und Neuerungen

15.07.2021

Für Anfang Oktober ist die Veröffentlichung der nächsten TYPO3-Langzeit-Support-Version geplant. Bevor es jedoch so weit ist, wurde vergangenen Dienstag die TYPO3-Version 11.3 veröffentlicht. Sie enthält eine Reihe von Backend-Verbesserungen und ist jetzt mit PHP-Version 8.0 kompatibel.

Wichtige Änderungen in TYPO3 v11.3

Verbesserungen der UX im Backend

Bei der User Experience (UX) geht es darum, wie Benutzer mit einem System oder einer Weboberfläche interagieren. Für die neueste TYPO3 Version wurden mehrere Bereiche des Backends überarbeitet, insbesondere die Listenansicht, auf die Benutzer über Web → List zugreifen können. Nachfolgenden schauen wir uns einige der Änderungen genauer an.   

Auswählbare Spalten

Mit dem List-Modul können Backendnutzer mit verschiedenen Datenbankeinträgen arbeiten. Neu können Benutzer einfach die Spalten auswählen, die in der Liste angezeigt werden sollen. Dies war in älteren TYPO3-Versionen nur in der „Single Table View“ möglich. Die aktualisierte Benutzeroberfläche erleichtert den Benutzern nun das Hinzufügen und Entfernen von Spalten.

TYPO3-Integratoren können die Ansicht anpassen, indem sie einige Zeilen von User TSconfig anwenden. Ausserdem können sie den «Spaltenselektor» für bestimmte Tabellen oder für alle Tabellen nach Bedarf deaktivieren.

Erweiterte Ansicht

Das Listenmodul verfügt über eine erweiterte Ansicht für den Zugriff auf weitere Funktionen, wie das Anzeigen zusätzlicher Details oder der Änderungshistorie von Inhaltselementen. Bisher wurde die erweiterte Ansicht durch eine Checkbox aktiviert und auf alle Tabellen der Seite angewendet. Mit der TYPO3-Version 11.3 wurde die Checkbox entfernt und Benutzer können für jede Tabelle einzeln auf diese sekundären Funktionen zugreifen (über die Schaltfläche mit den drei vertikalen Punkten).

Daten-Download

Wussten Sie, dass Backendnutzer fast alle Tabellen als CSV-Dateien aus dem Listenmodul herunterladen können? Natürlich sind entsprechende Zugriffsberechtigungen auf die Tabellen erforderlich. Diese «Export» -Funktionalität ist seit langem Teil von TYPO3 Core.

In TYPO3 v11.3 wird der Download-Button jetzt gut sichtbar in der Kopfzeile jeder Tabelle angezeigt. Während bisher nur ein einfacher CSV-Download möglich war, können Nutzer den Export jetzt anpassen. Über ein Dialogfeld können Dateinamen und das Format (CSV oder JSON) zusammen mit anderen Einstellungen konfiguriert werden.


Listenmodul: Daten herunterladen

Backend-Links teilen

Im letzten TYPO3-Sprint-Release wurden Backend-Deeplinks eingeführt, was für viel positives Feedback gesorgt hat. Mit TYPO3 v11.3 wird das Link-Sharing noch einfacher: Das Kopieren eines Links in die Zwischenablage ist mit zwei Mausklicks erledigt.

Auf allen Seiten, auf denen Deep-Linking möglich ist, können Backend-Benutzer auf den Share-Button klicken, um ein Kontextmenü zu öffnen. Neben der Funktion, ein TYPO3-internes Lesezeichen zu erstellen, können Nutzer den Link der aktuellen Backend-Seite auch in ihre Zwischenablage kopieren.


Listenmodul: Links aus dem Backend teilen

Auswahl von Dateien und Datensätzen

Frühere Sprint-Releases von TYPO3 v11 erhielten bereits einige Verbesserungen für den Seiten- und Dateibaum sowie für den Record Selector. Diese Komponenten verfügen jetzt über schnelle und leichtgewichtige Techniken, wie den zugrunde liegenden SVG-basierten Code. Mit TYPO3 v11.3 wurde ein anderer Bereich in Angriff genommen, der ebenfalls eine Überarbeitung erforderte: die Auswahl von Dateien und Datensätzen aus einer Liste.  

Ein Beispiel: Hinzufügen von Bildern zu einer Seite mithilfe des Inhaltselements „Text und Medien“. Die Schaltfläche „Mediendatei hinzufügen“ zeigt ein Fenster an, in dem Sie eine oder mehrere Dateien aus einer Liste auswählen können. Backendnutzer können jetzt für jede Datei ein Kontrollkästchen auf der linken Seite aktivieren oder ein Kontextmenü öffnen und alle Elemente mit einem Klick aktivieren/deaktivieren und zwischen den ausgewählten Dateien hin und herschalten.

Diese findet sich auch in einem anderen oft genutzten Bereich des TYPO3-Backends: dem Dateilistenmodul. Weitere Bereiche werden voraussichtlich im nächsten Sprint-Release folgen.


Medien- oder Textdatei auswählen

PHP-Version 8.0

Der TYPO3-Core ist jetzt mit der PHP-Version 8.0 kompatibel. Diese PHP-Version erhält Sicherheitsupdates für mindestens die nächsten 28 Monate, d.h. bis November 2023. Entwickler können viele neue Funktionen, Optimierungen und Verbesserungen der Programmiersprache nutzen. Auch die Kompatibilität mit der PHP-Version 7.4 bleibt bestehen.

„Datei“-ViewHelper

Der neue ViewHelper kann verwendet werden, um Links zu Dateien über den File Abstraction Layer (FAL) zu erstellen. Es ist nicht nur flexibel, sondern erkennt auch, ob Benutzer direkt auf das Linkziel zugreifen können (zum Beispiel Dokumente, die Redakteure in den Bereich „fileadmin/“ hochgeladen haben). In diesen Fällen erstellt der ViewHelper einen direkten Download-Link. Wenn die Ressource nicht öffentlich zugänglich ist, wird die Dateiabbildfunktion aktiviert. Dadurch können benutzerdefinierte Lösungen, wie beispielsweise eine zusätzliche Authentifizierungslogik, implementiert werden. 

Extbase: PSR-7-Anfrage/Antwort

Bereits in früheren Releases wurden PSR-Standards befolgt. Nun wurde das Versprechen gehalten, das TYPO3-Ökosystem kontinuierlich zu verbessern und geprüft, in welchen Bereichen weitere Verbesserungen möglich sind.

Wie viele TYPO3-Entwickler wissen, ist Extbase das objektorientierte PHP-Framework, das stark vom TYPO3-Core und für die Erweiterungsentwicklung verwendet wird. Da Erweiterungsentwickler in ihrem benutzerdefinierten Code häufig auf Informationen über die aktuelle Anfrage zugreifen, ist eine saubere PSR-7-Request/Response-Behandlung wichtig. Damit Entwickler dies erreichen können, implementiert Extbase jetzt ein „ServerRequestInterface“. Die Details sind alle über $this->request in Extbase-Controllern verfügbar.

Diese Änderung führt auch zu einer schlankeren Klasse „\TYPO3\CMS\Extbase\Mvc\Request“ und zu einigen Deprecations, beispielsweise den Methoden getRequestUri() und getBaseUri().

Anmeldedrosselung

Sicherheit ist ein weiterer Bereich, den ständig überprüft und verbessert wird. TYPO3 begrenzt ab sofort die Backend- und Frontend-Logins mithilfe der Symfony-Bibliothek „Rate Limiter“. Dieser Ansatz ersetzt die bisherige Lösung, die aus Sicherheitssicht nicht dem Stand der Technik entspricht. Eine PSR-15-Middleware verwendet nun das Ratenlimit, um weitere Authentifizierungsversuche zu blockieren, wenn zu viele fehlgeschlagene Anmeldungen von derselben IP-Adresse erkannt werden.

Internationalisierung

Das TYPO3-Backend unterstützt jetzt zwei neue Sprachen: Die Sprache Shona (Bantu) (ISO 639-1 Code „sn“) und Walisisch (ISO 639-1 Code „cy“). Shona ist die Sprache der Shona in Simbabwe und wird von mehr als 10 Millionen Menschen einschließlich Dialekten gesprochen. Walisisch (historisch bekannt als „Cymbric“) wird in Wales gesprochen.

Es ist nun möglich, übersetzte Backend-Labels für diese Sprachen vom TYPO3-Übersetzungsserver und CrowdIn herunterzuladen, die Backend-Oberfläche auf Shona bzw. Walisisch umzustellen und diese Sprachen in Site-Konfigurationen zu verwenden.

Feature Freeze voraus!

Das nächste Release auf der Roadmap ist TYPO3 v11.4, geplant für den 7. September 2021. TYPO3-Entwickler und -Mitwirkende sollten sich bewusst sein, dass dieses kommende TYPO3-Release das Feature Freeze für den v11-Zyklus markiert. Von diesem Zeitpunkt an bis zur endgültigen LTS-Version wird sich das Kernteam auf das Testen, Optimieren und Verfeinern konzentrieren. Es werden keine neuen Funktionen hinzugefügt, weshalb jetzt der beste Zeitpunkt ist, um Codebeiträge an den TYPO3 Core zu senden, um sicherzustellen, dass diese in TYPO3 v11 LTS berücksichtigt werden können.

 

Die zum TYPO3 Update passende Website gibt es bei uns. Jetzt anfragen oder via Newsletter auf dem Laufenden bleiben. 

 

Über den Autor: Dominic Brander, Managing Partner
Top